Modulstudien Digital Humanities

Die Modulstudien Digital Humanities der FAU bieten die Möglichkeit, fachspezifische Grundlagen und praktische Anwendungskenntnisse im Bereich der digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften zu erwerben und mit einem Zertifikat abzuschließen. Studierende aller Fachrichtungen, Studieninteressierte, Berufstätige und Senior*innen können sich ab dem kommenden Wintersemester 2021/22 (vorbehaltlich der Genehmigung durch die Gremien) in die Modulstudien immatrikulieren. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zweisemestrigen Modulstudien sind regulär eingeschriebene Studierende. Allerdings besteht kein Anspruch auf BaföG.

 

Bei den Modulstudien handelt es sich um Module aus dem regulären BA-Studiengang Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften, die zu einem neuen, interdisziplinären Studienprogramm zusammengefügt wurden. Das Programm zielt auf den Erwerb von „Future Skills“, die im Studium, in der Forschung sowie in fast allen Berufsfeldern mehr und mehr vorausgesetzt werden, im Rahmen eines zweisemestrigen, universitären Studienangebots. Studierende und Promovierende erfahren durch die Schwerpunktsetzung eine wissenschaftliche Profilbildung sowohl im Bereich Digital Literacy als auch im Bereich Data Literacy.

Der erfolgreiche Abschluss wird durch ein Zertifikat der FAU nachgewiesen. Es dokumentiert die erworbenen Kompetenzen und wird ergänzt um einen separaten, benoteten Leistungsüberblick.

Im Rahmen der Modulstudien erhalten die Teilnehmenden grundlegende und nach individuellen Interessen spezialisierte Kompetenzen in den Digital Humanities. Je nach gewählter Kombination der Module erwerben Sie Qualifikationen im Bereich der digitalen Verfahren und datengetriebenen Forschungsmethoden im Rahmen einer inter- und transdisziplinären Forschungslandschaft der Geistes- und Sozialwissenschaften und der Informatik und erhalten einen grundlegenden Einblick in den aktuellen Diskurs über Digitalisierung, die digitale Transformation in Wissenschaft und Gesellschaft.

Die Modulstudien richten sich u.a. an
  • Abiturient*innen und Studieninteressierte, die einen Einblick in das Fach Digital Humanities gewinnen möchten, bevor sie sich für ein reguläres Studium entscheiden; erworbene Credits werden im BA-Studiengang angerechnet;
  • alle Studierende der FAU, die neben ihren Studiengängen bzw. Studienfächern (Bachelor, Master, Lehramt) eine spezifische Zusatzqualifikation in Digital Literacy und Data Literacy erwerben möchten;
  • BA-Absolvent*innen aus fachnahen Studiengängen (Uni oder TH/FH), die eine Zulassung zum MA-Studiengang Digital Humanities an der FAU anstreben und sich in bestimmten Bereichen nachqualifizieren müssen;
  • Studierende mit alternativen Bildungswegen;
  • Promovierende und Postdocs, die spezielle Kompetenzen im Bereich Forschungsdaten, Data Literacy und digitalen Analyseverfahren für ihre Forschungsvorhaben benötigen;
  • Studienabgänger, die teilweise bereits in regulären Studiengängen erbrachte Leistungen in das Zertifikatsstudium einbringen möchten;
  • Personen, die sich im Sinne des „Lebenslangen Lernens“ parallel zu oder nach ihrer Berufstätigkeit in „Future Skills“ weiterbilden möchten.

 

Die Modulstudien umfassen 30 ECTS, die in zwei Semestern (Regelstudienzeit, verlängerbar auf drei Semester) durch die erfolgreiche Teilnahme an Vorlesungen, Seminaren und praxisnahen Übungen aus den Digital Humanities und der Informatik erworben werden. Die Modulwahl wird in der Fachstudienberatung gemeinsam besprochen und je nach Vorkenntnissen und Interessen individuell zusammengestellt.

Die Module sind inhaltlich in drei Bereiche unterteilt:

  • DH-Grundlagen,
  • Informatisch-mathematische Grundlagen,
  • Spezialisierung.

Die drei Bereiche beinhalten einen Pool an Modulen, aus denen je nach Vorkenntnissen und gewünschter Profilierung in Absprache mit der Fachstudienberatung ein individuelles Curriculum zusammengestellt werden kann.

In der Fachprüfungsordnung und dem Studienverlaufsplan finden Sie detaillierte und verbindliche Angaben zum Curriculum.

Voraussetzung ist die Hochschulzugangsberechtigung, um sich an der Universität einschreiben zu können. Außer dem Semesterbeitrag fallen keine weiteren Kosten an.
Voraussetzung Immatrikulation in die Modulstudien
Studienbeginn Wintersemester
Zulassungsbeschränkung keine
Regelstudienzeit 2 Semester
ECTS-Punkte 30 ECTS-Punkte
Umfang 15 SWS pro Semester
Gebühren neben dem Semesterbeitrag keine weiteren Gebühren

Ansprechpartner

M.Sc. Philipp Kurth

Studiengangsberatung

Department Informatik (INF)
Graphische Datenverarbeitung